10 wichtige E-Commerce-Trends im Jahr 2021

Karl Gorman
E-COMMERCE-TRENDS

Unnötig zu erwähnen, dass sich 2021 alles um Online-Shopping dreht. Erstaunlicherweise hat der Ausbruch der COVID-19 die zehnjährige Entwicklung des E-Commerce in nur 90 Tagen ermöglicht. Derzeit befindet sich die Branche auf dem Höhepunkt ihres Wachstums und es wird erwartet, dass sie in naher Zukunft alle bisherigen Rekorde brechen wird. Der Hype um neue Trends in der E-Commerce-Welt, unabhängig von der Nische, sagt alles.

Aufstrebende Unternehmer sind ziemlich freudig und eifrig dabei, auf den Zug aufzuspringen, indem sie das Beste aus den neuesten Online-Shopping-Trends machen. Kurz gesagt, sie können einen großartigen Erfolg erzielen, wenn sie mit den bestehenden Möglichkeiten und optimierten Methoden vertraut gemacht werden. Für diejenigen, die sich immer noch den Kopf über die Zukunft des E-Commerce zerbrechen, haben wir hier eine Liste der neuen E-Commerce-Trends zusammengestellt, die goldene Gelegenheit ergreifen werden.

Warum sind Ecommerce Trends so wichtig

Es gibt keinen Zweifel für eine Antwort auf die Frage, warum eCommerce wichtig ist, da es sich deutlich als Goldmine für die neue Generation von Unternehmern herausgestellt hat. Die Weiterentwicklung der Technologien, die Vermehrung der Kundenwünsche und die Entwicklung der Digitalisierung – all das ist der Grund für die positiven eCommerce-Trends. Infolgedessen sehnen sich immer mehr Menschen danach, in das eCommerce-Geschäft zu investieren, um den Jackpot zu knacken.

Allerdings ist die einzige Sorge ist die umfangreiche Boom in der Konkurrenz, die ein ganz strategisch und aus der Box zu sein bringt. Das gilt sowohl für Anfänger als auch für bereits etablierte Unternehmer in der eCommerce-Branche. Hier kommt das richtige Wissen über

Trends im eCommerce ins Spiel.

Mit anderen Worten: Unternehmer sollten die neuen Trends im eCommerce beobachten, um der Konkurrenz voraus zu sein. Wenn man nicht mit den Online-Trends Schritt halten kann, kann das leider zu einem Sturzflug des Unternehmens führen, egal wie ausgereift es ist. Auch die verstorbene amerikanische Unternehmerpersönlichkeit John D. Rockefeller pflegte zu sagen: „Wenn man Erfolg haben will, sollte man neue Wege gehen, anstatt die ausgetretenen Pfade des akzeptierten Erfolgs zu beschreiten.“

Auf der Suche nach dem zertifizierten Magento Entwickler für Ihr Projekt?

Zertifizierte Entwickler

Günstige Stundensätze

Schneller Einstieg

Höchst günstige Bedingungen

Vertrag mit
EU Unternehmen

Deutsch- und englischsprachige Spezialisten

Top-E-Commerce-Trends im Jahr 2021

Was den Anstieg der Kundenneigung gegenüber Online-Shopping-Trends angeht, so steht außer Frage, dass die Zukunft des eCommerce rosig ist. Sei es ein Anfänger oder ein Führer in der Branche; jeder kann das Beste aus den neuen eCommerce-Trends machen. Nachfolgend sind die Top 10 der modernsten Online-Trends aufgeführt, die einen Einblick in eine strahlende eCommerce-Zukunft geben können.

Mobiles Einkaufen ist im Kommen

Einem aktuellen Bericht zufolge werden die Umsätze im Bereich Mobile Commerce im Jahr 2021 voraussichtlich 3,56 Billionen US-Dollar erreichen, was einer Steigerung von 22,3 Prozent im Vergleich zu 2020 entspricht. Der Grund dafür ist, dass mehr als drei Milliarden Menschen auf der Welt Smartphones nutzen, was das Konzept des mobilen Handels (M-Commerce) äußerst wichtig macht.

Die offensichtliche Bedeutung von Mobile Commerce im Zusammenhang mit aktuellen Einkaufstrends hilft Geschäftsinhabern, neue Wege zum Erfolg zu gehen. In der heutigen Zeit ist M-Commerce ein Buzzword, um mehr Besucher zu erreichen und einen zusätzlichen Überschuss zu erzielen. Die zusätzlichen Vorteile von Mobile Commerce im Zusammenhang mit den eCommerce-Trends im Einzelhandel sind.

  • Die richtigen Kunden zur richtigen Zeit erreichen

„Ein zufriedener Kunde ist die beste Geschäftsstrategie von allen“, sagte Michael LeBoeuf, ein bekannter amerikanischer Geschäftsmann. Dies ist zu einem großen Teil wahr, da es die Erreichung der Kundenzufriedenheit ist, die Unternehmen hilft, auf dem Kamm der Welle zu sein. Überraschenderweise können die neuen Trends im Zusammenhang mit der Entwicklung von Mobile Commerce dies möglich machen.

Unternehmen können mobile Anwendungen erstellen, um Kunden zum richtigen Zeitpunkt zu erreichen. Die Funktionen wie Geo-Tracking und programmatische Werbung helfen einem dabei, die Aktivität der Kunden auszuwerten und das Beste aus der Situation zu machen, indem man die richtige Botschaft sendet.

  • Bessere Kundenerfahrung sicherstellen

Wie bereits gesagt, spielt die Kundenerfahrung eine unverzichtbare Rolle für den Erfolg eines Unternehmens. Für Geschäftsinhaber können M-Commerce-Kauftrends aufschlussreich sein, um die aktuellen Kundenbedürfnisse und ihre veränderten Präferenzen zu erkennen. Infolgedessen können sie ihre Produkte und Dienstleistungen verbessern, um die Kundenzufriedenheit zu erhöhen. Außerdem können die personalisierten Funktionen und leicht zu erhaltenden Benachrichtigungen ein Lächeln auf die Gesichter der Kunden zaubern.

Die Zukunft des E-Commerce nach COVID-19

Es ist nicht zu leugnen, dass COVID-19 einen bemerkenswerten Einfluss auf die Geschäftswelt hat. Während einige der besonderen Nischen negativ beeinflusst wurden, scheint das Gesamtergebnis zu Gunsten der eCommerce-Unternehmen zu sein.

Aktuellen Studien zufolge schossen die durchschnittlichen Artikel pro Bestellung während der COVID-19 um 60 % in die Höhe. Wix eCommerce schlug vor, dass allein Online-Geschenkshops ein Wachstum des Bruttowarenwerts von 490% gegenüber dem Vorjahr verzeichneten. Außerdem wurde festgestellt, dass 44 % der Verbraucher während der „Down-in-the-Dump“-Phase eine neue Marke ausprobierten.

Kurz gesagt, COVID-19 machte den Menschen klar, warum eCommerce wichtig ist. In der Tat sind Experten der Ansicht, dass dies erst der Anfang der eCommerce-Entwicklung ist. Da sich die Kunden langsam an das Online-Shopping gewöhnen, wird dem eCommerce eine goldene Zukunft vorausgesagt.

Online-Verkaufswachstum ist unaufhaltsam

Ein weiterer verblüffender E-Commerce-Trend deckt die Fakten über das unaufhaltsame Wachstum der Branche aufgrund zahlreicher Gründe ab, wobei die Auswirkungen von COVID-19 die Spitze bilden. Im Jahr 2017 war der E-Commerce für einen weltweiten Umsatz von 2,3 Billionen Dollar verantwortlich. Und es wird erwartet, dass sich diese Summe bis Ende 2021 mehr als verdoppelt, nämlich auf 4,5 Billionen Dollar. Und, was noch überraschender ist, es wird vorhergesagt, dass bis 2040 95 % der Verkäufe online getätigt werden.

Obwohl der Anteil der Magento Entwicklung im eCommerce-Geschäft zum Verkauf je nach Region variiert, wurde festgestellt, dass die Gesamtergebnisse auf einer Vergrößerungsspur sind. Zweifelsohne hat der Anstieg der Online-Trends während der COVID-19 die Branche vorangebracht; es gibt aber auch ein paar andere Gründe für die neuen Trends. Diese sind.

  • Integration sozialer Medien

Da immer mehr Menschen der Nutzung sozialer Medien aufgeschlossen gegenüberstehen, suchen etablierte eCommerce-Unternehmen zum Verkauf dies als Chance, indem sie Plattformen in ihren Service integrieren. Vom eCommerce-Marketing bis hin zum Verkauf von Produkten hilft Social Media den Unternehmen, jeden Aspekt reibungslos abzuwickeln.

  • Anstieg der maßgeschneiderten Dienstleistungen

Kunden sind sehr zufrieden, wenn sie mit personalisierten Produkten oder Dienstleistungen beliefert werden. Das ist der Grund, warum eCommerce-Websites zur ersten Wahl moderner Käufer werden, denn im Gegensatz zu traditionellen Geschäften bieten Online-Shops mehr Auswahl und Möglichkeiten der Anpassung.

  • Wachsende Bedeutung von SEO

Suchmaschinenoptimierung (SEO) umfasst alle Techniken in Übereinstimmung mit den Google-Algorithmen, die dazu beitragen, mehr Besucher auf die Website zu bringen. Bessere SEO führt zu einem verbesserten Ranking in den Suchmaschinen, was wiederum die Sichtbarkeit von Unternehmen erhöht. Erstaunlicherweise ist dies eines der Hauptgeheimnisse hinter dem Erfolg von eCommerce Marketing.

Mehr Möglichkeiten zum Bezahlen

Kunden haben unterschiedliche Präferenzen in Bezug auf Online-Zahlungsmethoden. Sei es per Nachnahme oder digitale Zahlung; Top-eCommerce-Sites bieten alle Optionen für eine bessere Kundenerfahrung. Einige der beliebtesten Zahlungsmethoden im eCommerce-Geschäft zum Verkauf sind Bargeld, Banküberweisung, eWallets, Kredit-/Debitkarte, Kryptowährung und direkte Trägerzahlungen.

Laut den jüngsten eCommerce-Technologietrends bevorzugen 36 % der Online-Käufer eWallets gegenüber anderen Kategorien von Zahlungsoptionen. Die Methoden der Debit- und Kreditkartenzahlung sind ebenfalls weltweit bekannt. Es sind die innovativen Trends in der eCommerce-Branche in Bezug auf erweiterte Zahlungsmöglichkeiten, die die Kunden zufriedener stimmen. Aufstrebende Unternehmer können dies als eine Technik nutzen, um das ultimative Kundenerlebnis für Unternehmen zu bieten, um einen Home Run zu landen.

Kunden reagieren auf Videos

Videos im eCommerce-Marketing sind ein weiterer Eckpfeiler der sich entwickelnden eCommerce-Technologie-Trends. Die Tatsache, dass Videos eine großartige Möglichkeit sind, Kunden online zu binden, macht sie zu einem der entscheidenden Elemente des eCommerce-Marketings. Die neuen Trends im eCommerce besagen, dass 89 % der Video-Vermarkter das Video als eine großartige Quelle für den gewünschten ROI ansehen.

Wie James Wedmore einmal sagte: „Video ist eine effektive Form der Kommunikation, die in jeden einzelnen Aspekt der Marketingbemühungen integriert werden muss.“ Kurz gesagt, ein E-Commerce-Unternehmen kann Video und Visuals als Werkzeuge für ein besseres E-Commerce-Marketing in der Zukunft in Betracht ziehen.

Die sich entwickelnde Rolle von Social Media im E-Commerce

Die Zahl der Nutzer sozialer Medien beträgt weltweit mehr als 3,5 Milliarden, von denen 87 % glauben, dass soziale Medien dabei helfen, bessere Kaufentscheidungen zu treffen. Einfach ausgedrückt: Social-Media-Plattformen sind der Schlüssel zum stetigen Wachstum in der eCommerce-Branche. Aus diesem Grund zählt die Rolle von Social Media an der Spitze der Online-Trends zu sein.

Mit der Einführung neuer Optionen wie „Instagram-Shop“, „Instagram Checkout“, „Buy“-Button auf Facebook und anderen eCommerce-Technologietrends kann ein Unternehmen innovative Wege gehen, um potenzielle Kunden zu erreichen. Dies gilt vor allem für Einsteiger, die in kleinem Rahmen beginnen wollen. Dies hilft nicht nur dabei, authentisches Engagement und Traffic zu steigern, sondern führt auch zu einem höheren Suchmaschinen-Ranking.

Online-Kauf wird nicht auf B2C-Produkte beschränkt sein

Unbestreitbar ist der B2C-Handel (Business To Customers) in der eCommerce-Branche der Hauptgrund für die umfangreiche Entwicklung. Die Zukunft des eCommerce ist jedoch nicht nur darauf beschränkt. Ebenso bieten B2C-eCommerce-Websites nun auch B2B-Produkte (Business to Business) an, um den Handelsfluss reibungslos und fortschrittlich zu gestalten. Das chinesische Unternehmen Alibaba ist das nahtlose Beispiel für diese neuen eCommerce-Trends, da es B2B-eCommerce-Geschäfte miteinander verbindet, anstatt direkt zu verkaufen.

Die Experten sagen, dass B2B mit einem Wachstum von 25 % rechnet. Infolgedessen planen sie, enthusiastisch in den Markt und in technische Strategien zu investieren, was letztendlich eine positive Verschiebung der eCommerce-Technologie-Trends mit sich bringt.

Augmented Reality verändert die Art, wie wir einkaufen

Ein weiteres Schlagwort in der Liste der aktuellen eCommerce-Technologietrends umfasst die Macht von Augmented Reality (AR). Überraschenderweise hat man herausgefunden, dass 120.000 Online-Shops bis 2020 AR implementieren werden. Schließlich bietet sie unendlich viele Vorteile für E-Commerce-Besitzer und Kunden und ebnet den Weg für neue Wege.

Wie in neuen Trends behauptet, hilft Augmented Reality dabei, mehr Wert für das Unternehmen zu schaffen, indem es die Kundenbindung steigert. Es ist auch ein großartiger Weg, um eine bessere Kundenerfahrung zu gewährleisten und den Rücklauf zu reduzieren, da es die Online-Produkte greifbar macht.

Das beste Beispiel für eCommerce-Nischen, die mit diesem hochmodernen eCommerce-Technologietrend Schritt halten, ist die Bekleidungs- und Kosmetikbranche. Viele solcher Top-eCommerce-Sites erlauben es Kunden, virtuell zu probieren, bevor sie kaufen. Diesbezüglich wäre es nicht falsch zu sagen, dass AR die Gegenwart und Zukunft des eCommerce ist.

Visual Commerce ist auf dem Vormarsch

Aufstrebende Unternehmer werden erstaunt sein, wenn sie feststellen, dass viele Online-Händler nach COVID auf 3D-Produkte umgestiegen sind. Mit anderen Worten: COVID-19 hat die Art und Weise, wie man früher eCommerce-Geschäfte gemacht hat, ausgetauscht. Visual Commerce steht jetzt an der Spitze der eCommerce-Trends im Einzelhandel und macht es Geschäftsinhabern leicht, Kunden zu gewinnen.

Visueller Handel, wie Bilder, interaktive Inhalte, ansprechende Videos, nutzergenerierte Medien usw., stellt die Zukunft des eCommerce dar und bietet eine Möglichkeit, die Verkaufsmöglichkeiten zu verbessern. Es ist einer der neuen Trends, der eine aufregende Umgebung schafft, in der Händler und Käufer miteinander in Kontakt treten können.

Personalisierung ist die Zukunft

Personalisierung oder Individualisierung ist ein Schlagwort, wenn es um die neuesten Kauftrends geht. Laut der von Forbes erwähnten Statistik sind 80 % der Verbraucher eher bereit, von der Marke zu kaufen, die personalisierte Produkte anbietet. Dieser Online-Trend bietet eCommerce-Unternehmern eine Strategie, um in diesem Bereich zu blühen.

Personalisierte Produkte und Dienstleistungen, die als die Zukunft des eCommerce bekannt sind, können Eigentümern helfen, Kunden zu binden und die Kundenloyalität zu steigern. Dies führt nicht nur zu mehr Umsatz, sondern hilft Unternehmen auch, die Mundpropaganda zu genießen.

Mitnahmeartikel

E-Commerce ist eine der am schnellsten wachsenden Branchen mit immer neuen Trends im Online-Shopping. Mit den sich ändernden Trends in der E-Commerce-Branche, Business Executors entail Aktualisierung ihrer Strategien und Methoden, um die Konkurrenz zu schlagen.

Sei es die Macht der sozialen Medien, Augmented Reality, Personalisierung und andere Aspekte, die neuen eCommerce-Trends sind aufschlussreich für Geschäftsinhaber, um in der Branche voranzukommen.

Sind Sie noch unschlüssig, was die neuen eCommerce-Trends 2021 angeht? Sprechen Sie uns noch heute an, um sich ein klares Bild zu verschaffen. Als Spezialisten auf diesem Gebiet können wir Ihnen eine bessere Allianz garantieren, damit Sie auf dem neuesten Stand sind.